Allgemeine Geschäftsbedingungen

Berlin, Stand 01.04.2011


§ 1 VERTRAGSSCHLUSS

1.1. Geltung der AGB
Diese Allgemeinen Vertragsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Verträge zwischen PrevitaCore und ihren Mitgliedern, soweit im Einzelfall nichts anderes vereinbart wurde. Mitglieder sind jene Personen, die aufgrund eines mit PrevitaCore abgeschlossenen Mitgliedsvertrages zur Benutzung PrevitaCore Trainings – und Therapiezentrums berechtigt sind.

1.2. Antrag
Der Antrag auf Mitgliedschaft ist ein bindendes Angebot an PrevitaCore zum Abschluss eines Mitgliedsvertrages mit PrevitaCore. PrevitaCore kann innerhalb von 14 Tagen ab dem Zeitpunkt der Antragstellung dieses Angebot ohne Angabe von Gründen schriftlich ablehnen. Lehnt PrevitaCore das Angebot nicht innerhalb dieser Frist ab, kommt der Mitgliedsvertrag zum Zeitpunkt der Antragstellung zustande.

1.3 MemberCard
Der Antragsteller erhält bei Antragstellung eine MemberCard, die ihm den Zutritt zum Tainings- und Therapiezentrum ermöglicht. Dies begründet im Falle der Ablehnung seines Antrages jedoch keinen Anspruch auf Abschluss eines Vertrages oder Nutzung der Studios.


§ 2 NUTZUNG DES TRAININGS – UND THERAPIEZENTRUMS

2.1. Zutritt nur mit MemberCard
Durch die MemberCard erhält das Mitglied Zutritt zum Trainings – und Therapiezentrums. Ohne Mitnahme der MemberCard ist der Zutritt nur durch Angabe der Mitgliedsnummer möglich.

2.2. Hausordnung
PrevitaCore ist berechtigt, eine für die Mitglieder verbindliche Hausordnung für das Trainings – und Therapiezentrum aufzustellen. Die Hausordnung enthält insbesondere Regelungen zur zulässigen Nutzung der Geräte/des Zentrums und zur Wahrung der Rechte anderer Mitglieder.

2.3. Personal
Das Mitglied ist berechtigt, das Trainings- und Therapiezentrum während der Öffnungszeiten zu nutzen. Dabei erfolgt die Betreuung der Mitglieder durch das Personal. Das Personal ist berechtigt, soweit dies zur Aufrechterhaltung eines geordneten Betriebes des Zentrums, der Ordnung und Sicherheit oder Einhaltung der Hausordnung nötig ist, Weisungen zu erteilen. Diesen Weisungen ist Folge zu leisten.


§ 3 PFLICHTEN DES MITGLIEDS

3.1 Umgang mit der MemberCard
Das Mitglied ist verpflichtet, für die sichere Verwahrung der MemberCard zu sorgen. Einen Verlust der MemberCard hat das Mitglied unverzüglich im Trainingszentrum zu melden. Die Karte verliert ihre Gültigkeit und das Mitglied erhält eine neue MemberCard mit neuer Mitgliedsnummer.

3.2 Gebühr bei Ausstellung der MemberCard
Die MemberCard ist für alle Mitglieder kostenlos.

3.3. Verbot der Weitergabe der MemberCard
Die Mitgliedschaft bei PrevitaCore ist persönlich und kann nicht übertragen werden. Das Mitglied ist daher verpflichtet, die MemberCard ausschließlich persönlich zu verwenden und nicht an Dritte zu überlassen. Im Fall eines Verstoßes gegen diese Bestimmung verpflichtet sich das Mitglied zur Zahlung eines Schadenersatzes in Höhe von EUR 100,-.

3.4. Änderungen von Mitgliedsdaten
Das Mitglied ist verpflichtet, jede Änderung vertragsrelevanter Daten (Name, Adresse, Bankverbindung etc.) PrevitaCore unverzüglich mitzuteilen. Kosten, die PrevitaCore dadurch entstehen, dass das Mitglied die Änderung der Daten nicht unverzüglich mitteilt, hat das Mitglied zu tragen.

3.5. Nutzung der Spinde
Die von PrevitaCore zur Verfügung gestellten verschließbaren Spinde dürfen vom Mitglied ausschließlich während seiner Anwesenheit im Zentrum genutzt werden. PrevitaCore ist berechtigt, darüber hinaus verwendete Spinde zu öffnen.


§ 4 FÄLLIGKEIT DER MITGLIEDSBEITRÄGE / ZAHLUNGSVERZUG

4.1. Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses auf den Internetseiten von PrevitaCore ausgewiesenen Preise.

4.2. Bei einem individuellen Leistungspaket können andere Preise mit dem Vertragspartner vereinbart werden.

4.3. Sonstige Aufwendungen, die im Rahmen der Leistungserbringung für PrevitaCore entstehen (z.B. Reisekosten oder Eintrittsgelder) werden vom Vertragspartner getragen.

4.4. Fälligkeit der monatlichen Beiträge
Die monatlichen Mitgliedsbeiträge werden jeweils im Voraus am Monatsersten für den jeweiligen Kalendermonat (Teilleistungszeitraum) fällig, soweit vertraglich nichts anderes vereinbart ist. Der Mitgliedsbeitrag für den ersten anteiligen Kalendermonat nach Vertragsabschluss wird am Tag des Zustandekommens des Vertrages fällig. Bei einer Mitgliedschaft von unter drei Monaten ist der Mitgliedsbeitrag für jeden Monat in bar zu entrichten. Erst ab einer Mitgliedschaft von drei Monaten kann auch per Überweisung oder Lastschrift bezahlt werden.

4.5. Kosten bei Rückbuchungen
Das Mitglied ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass sein Girokonto zum Zeitpunkt der Abbuchung die erforderliche Deckung aufweist. Ist die Abbuchung nicht möglich, sind die dadurch entstandenen zusätzlichen Kosten vom Mitglied zu tragen.

4.6. Zusätzliche Kosten
Im Mitgliedsbeitrag sind nur die Leistungen enthalten, die dem jeweiligen Mitgliedspaket entsprechen. Zusätzliche Leistungen, die im jeweiligen Paket nicht enthalten sind, werden gesondert berechnet.

4.7. Zahlungsverzug
Befindet sich das Mitglied mit der Zahlung eines Betrags, in Verzug, so ist PrevitaCore berechtigt, den Vertrag außerordentlich aus wichtigem Grund zu kündigen. In diesem Falle ist PrevitaCore berechtigt, Schadensersatz nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen zu verlangen.

4.8. Verzugskosten
PrevitaCore behält sich das Recht vor, dem Mitglied Verzugskosten in Rechnung zu stellen. Hierunter fallen auch die Kosten einer zweckentsprechenden Rechtsverfolgung.


§ 5 ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

5.1.Rechnungen
Mitglieder, Kunden und Patienten erhalten von PrevitaCore gegebenfalls eine Rechnung mit einer Auflistung der erbrachten Leistungen. Die Rechnung ist innerhalb von einer Wochen nach Erhalt zu begleichen.

5.2.Zahlungsmöglichkeiten
Dem Vertragspartner stehen als Zahlungsmöglichkeiten die automatische Abbuchung vom Konto im Wege eines Lastschriftverfahrens, die Überweisung oder die Barzahlung zur Verfügung.

5.3.Zahlungsverzug
Bei Zahlungsverzug besteht seitens PrevitaCore ein außerordentliches Kündigungsrecht.


§ 6 LAUFZEIT / KÜNDIGUNG / STILLLEGUNG

6.1. Erstlaufzeit / Verlängerung
Der Vertrag hat zunächst eine Laufzeit von einem Monat. Jedes Mitglied kann die gewünschte Vertragslaufzeit selbst bestimmen. Die Kündigung des Mitglieds ist unter Angabe der Mitgliedsnummer gegenüber PrevitaCore, Motzstraße 70, 10777 Berlin, schriftlich, per Fax oder per E-Mail an die offizielle E-Mail-Adresse zu erklären.

6.2. Kündigung bei Umzug
Bei Umzug in eine andere Stadt/Gemeinde steht dem Mitglied ein Sonderkündigungsrecht zu, das mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende gegen Vorlage einer Ab- oder Anmeldebestätigung der jeweiligen Stadt/Gemeinde ausgeübt werden kann.


§ 7 TERMINVEREINBARUNGEN

7.1. Vereinbarte Termine sind verbindlich.

7.2. Änderungen oder Absagen von Terminen sind bis fünf Werktage vorher per Email oder Telefon möglich. Maßgeblich ist der Eingang der Email. Danach ist eine Änderung oder Absage nur noch per Telefon bis maximal 24 Stunden vorher möglich.

7.3. Termine, die vom Kunden weniger als 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin abgesagt oder geändert werden, verfallen zu Lasten des Kunden. Das vereinbarte Honorar wird fällig. Gleiches gilt bei durch den Vertragspartner verschuldetem Nichterscheinen zu einem vereinbarten Termin. Das Nichtverschulden hat der Vertragspartner zu beweisen.


§ 8 HAFTUNG VON PrevitaCore

8.1. Haftung
PrevitaCore schließt gegenüber dem Vertragspartner jegliche Haftung für einen Schaden aus, der nicht auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruht. Das Trainieren an den Geräten, erfolgt nach der Einweisung auf eigene Gefahr.
8.2. Nimmt der Vertragspartner die Leistung von Kooperationspartnern oder anderen von PrevitaCore vermittelten Firmen oder Personen in Anspruch, tut er dies auf eigene Gefahr.
8.3. PrevitaCore empfiehlt dem Vertragspartner sich eigenverantwortlich gegen Unfälle und Verletzungen, die im Rahmen des Trainings oder der Therapie auftreten können, zu versichern.


§ 9 VERHALTEN IM ZENTRUM

9.1. Konsumverbote /verbotene Gegenstände
Es ist dem Mitglied untersagt, im Trainings – und Therapiezentrum zu rauchen, alkoholische Getränke oder Suchtgifte zu konsumieren. Ferner ist es dem Mitglied untersagt, verschreibungspflichtige Arzneimittel, die nicht dem persönlichen und ärztlich verordneten Gebrauch des Mitglieds dienen, und/oder sonstige Mittel, ins Zentrum mitzubringen. In gleicher Weise ist es dem Mitglied untersagt, solche Mittel entgeltlich oder unentgeltlich Dritten in den Studios anzubieten, zu verschaffen, zu überlassen oder in sonstiger Weise zugänglich zu machen.
Bei einem Verstoß gegen diese Bestimmung ist PrevitaCore berechtigt, den Mitgliedsvertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen und/oder Schadenersatz in Höhe von EUR 220,- geltend zu machen. Weist das Mitglied einen geringeren als den pauschalierten Schaden nach, schuldet es lediglich den nachgewiesenen Betrag.

9.2. Begleitpersonen
Das Mitbringen von Begleitpersonen und Tieren ins Zentrum ist nicht gestattet.

9.3 Mitbringen von Getränken
Das Mitglied ist berechtigt, nichtalkoholische Getränke ins Zentrum mitzubringen.


§ 10 DATENSCHUTZ

PrevitaCore erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten des Mitglieds selbst oder durch weisungsgebundene Dienstleister, soweit dies der Zweckbestimmung des Vertragsverhältnisses dient oder zur Aufklärung von Straftaten erforderlich ist.


§ 11 SCHLUSSBESTIMMUNGEN

11.1. Änderungen dieser AGB
PrevitaCore ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die Änderungen werden wirksam, wenn PrevitaCore auf die Änderungen hinweist, das Mitglied die Änderungen zur Kenntnis nehmen kann und diesen nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht. Im Fall eines Widerspruchs ist PrevitaCore berechtigt, den Mitgliedsvertrag zum jeweiligen Monatsletzten zu kündigen.

11.2. Aufrechnungsverbot
Das Mitglied darf nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen gegen PrevitaCore aufrechnen.

11.3. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so lässt dies die Wirksamkeit des Vertrages sowie dessen übrige Bestimmungen unberührt.